Anmelden



Registrieren | Passwort vergessen?

Neue Mitglieder

Das Flachdach

Ein Flachdach ist die Bezeichnung für Dächer mit einer Dachneigung von 0 bis 10 Grad. Diesen Aufbau findet man sowohl bei Wohnungs- als auch bei Gewerbe- und Industriebauten.

 

Man unterscheidet zwischen nicht genutzten Dachflächen, die lediglich zum Zweck der Wartung, Instandhaltung oder zur Pflege betreten werden sollen und genutzten Dachflächen, die, z.B. als Terrassen, für den Aufenthalt von Personen konzipiert werden.

 

Den Schutz vor eindringendem Wasser übernimmt beim Flachdach die Dachabdichtung. Das Flachdach muss an mehreren Stellen entwässert werden.

 

Ausführungsarten

 

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen Bitumen - und Kunststoffabdichtung. Flüssigkunststoffabdichtungen sind auch zulässig, werden jedoch überwiegend für kritischen Anschlüsse und Dachdurchführungen angewendet.

 

Standardausführungen sind z.B. Abdichtungen mit:

 

Polymerbitumenbahnen (bituminös)

Kunststoffbahnen aus PVC

Kunststoffbahnen aus flexiblen Polyolefinen FPO

 

Dachbegrünung

Die Zukunft gehört dem Gründach,

 

speziell im Großstadtbereich ist die Sehnsucht vieler Menschen am Ende eines arbeitsreichen Tages nach Erholung und Entspannung im "eigenen Grünen" sehr groß.

 

Aber auch die zunehmenden klimatischen Veränderungen sprechen letztendlich für ein Gründach.

 

Ein blühendes Gründach schafft neben der optischen Bereicherung wichtige neue Vegetationsflächen in der verbauten, städtischen Landschaft sowie interessante bauphysikalische und ökologische Aspekte:

 

Klima: Es trägt zu einem ausgeglichenen Kleinklima bei, spürbar sowohl in den darunter liegenden Räumlichkeiten wie auch in der unmittelbaren Umgebung.

 

Niederschlag: Es vermindert den Abfluss von Niederschlagswasser. Nur das Überschusswasser (bei entsprechend trag- und speicherfähigem Dachaufbau reduziert auf bis zu ca. 30 Prozent des Niederschlages) gelangt zeitverzögert in die Kanalisation.

Lebensraum: Es stellt bei naturnaher Gestaltung auch Lebensraum für verschiedene Tierarten bereit und leistet so einen Beitrag zum Naturschutz.

 

Schutz: Und schließlich schützt die Dachbegrünung das Dach vor UV-Strahlen und mechanischen Schäden und verlängert die Lebensdauer der Dachabdichtung.

 

 

Die Bauwerksabdichtung

Unter Bauwerksabdichtung versteht man das Abdichten eines Bauwerks gegen Feuchtigkeit. Dazu zählen alle Maßnahmen, die deren schädigenden Einfluss auf die Bausubstanz und die Nutzbarkeit verhindern sollen. Umgangssprachlich wird dabei vereinzelt auch von Isolierung gesprochen, fachsprachlich korrekt in Deutschland allerdings von Abdichtung. Bauwerksabdichtung bezeichnet nicht die Wärmedämmung von Gebäuden, steht mit dieser im Rahmen von Baukonstruktion und Bauphysik jedoch in engem Zusammenhang.

 

 

 

Wenn Sie auch ein Profil erstellen möchten, lesen Sie bitte

*UNSERE REGELN*

Ihre Vorteile:
  • Komplett Kostenlos und Gratis!
  • Handwerker Firmen sowie Aufträge finden!
  • Große Handwerker Community mit vielen Funktionen!
  • Alle Bau Branchen und Gewerke!
  • Umfangreiche Dienstleister Suchfunktion!
  • Super einfach Ihre Firma Präsentieren!
  • Keine Provision für Auftragsvermittlung!